Irland 2014 – Dublin: Der Friedhof von Glasnevin

Die Wandertage in Irland sind wie immer viel zu schnell vorüber. Ich hatte für den Rückweg von Ennis nach Dublin viel Zeit eingeplant und da ich einen Schnellzug nehmen konnte, stand mir plötzlich einen halber Tag für Dublin zur Verfügung. Nach den ruhigen Tagen hatte ich keine Lust mich ins Stadtgetümmel zu stürzen und nach kurzem Suchen im Internet stand fest, die Stunden verbringe ich auf dem Friedhof Glasnevin. Es ist der Friedhof. 1835 gegründet. Inzwischen sind ca. 1,5 Mio Iren dort beerdigt. Absolut beeindruckend. Auf dem Friedhof werde ich von Shawn angesprochen. Ein 72 Jahre alter Ire aus Donegal, der mir begeistert Daten und Namen zum Friedhof liefert und mich überredet auch den angrenzenden Botanischen Garten anzuschauen. Ein wunderbarer Abschluss meines diesjährigen Irlandaufenthaltes.